Kontakt Impressum


Aktuelles

02.01.2013 15:21

Pressemitteilung 001/2013


Personalisierter Gutschein

Personalisierter Gutschein

Im Jobcenter Burgenlandkreis wird zum 01.01.2013 bei der Bearbeitung von Leistungen für Bildung und Teilhabe sukzessiv der personalisierte Gutschein eingeführt. Mit dieser Verfahrensweise wird den gesetzlichen Regelungen nach Paragraph 29 SGB II entsprochen. Demnach sind die Leistungen zur Deckung der Bedarfe für Bildung und Teilhabe durch Sach- und Dienstleistungen, insbesondere in Form von personalisierten Gutscheinen oder Direktzahlungen an die Anbieter dieser Bedarfe zu erbringen.

Personalisierte Gutscheine werden für folgende Leistungen erstellt: 
- Lernförderung für Schülerinnen und Schüler
- Zuschuss zum Mittagessen für Schülerinnen und Schüler und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen
- Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres

Die Gutscheine gehen den ALG-II-Empfängern im Rahmen der Bearbeitung eines Neu- oder Weiterbewilligungsantrages in Form einer Kostenübernahmeerklärung zu. Vorausgesetzt, der Hilfebedürftige hat bei der Antragstellung auf Leistungen zur Grundsicherung auch das Formular für Bedarfe aus dem Paket Bildung und Teilhabe ausgefüllt und eingereicht. Die Gutscheine können für den gesamten Bewilligungszeitraum (in der Regel sechs Monate) im Voraus ausgegeben werden. Im Interesse einer reibungslosen Abrechnung zwischen Jobcenter und Anbieter sollten die Leistungsbezieher ihre Gutscheine pünktlich bis zum 25. des jeweiligen Monats beim Anbieter vorlegen.

Bei Leistungen zur Schülerbeförderung und für eintägige Schulausflüge/mehrtägige Klassenfahrten wird auf die Aushändigung von Gutscheinen verzichtet. Diese Bedarfe werden durch Geldleistungen gedeckt. Hier rechnet das Jobcenter mit dem Anbieter direkt ab.

Bezüglich der Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf zu Beginn eines Schulhalbjahres gibt es keine Veränderungen. Demnach werden mit Bewilligung der Leistungen zum 1. August 70 Euro und zum 1. Februar 30 Euro an den Leistungsempfänger ausgezahlt.

Weitere Informationen zu Leistungen für Bildung und Teilhabe sowie Antragsformulare finden Sie unter www.jobcenter-blk.

Zurück