Kontakt Impressum


Aktuelles

15.03.2013 10:17

Pressemitteilung 005/2013


Erstes Treffen trägt bereits Früchte

BCA im Bereich SGB II vernetzen sich mit Landesfrauenrat

Wie kann man Familie und Beruf besser vereinbaren? Welche Erfahrungen liegen zur   Kinderbetreuung bei alleinerziehenden Frauen im Schichtbetrieb vor? Mit diesen und anderen Fragen, beschäftigten sich Teilnehmerinnen eines Arbeitstreffens der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) im Bereich SGB II.  Acht BCA  aus ganz Sachsen-Anhalt kamen hierzu am 14.03.2013 in der Jobcenter-Geschäftsstelle in Zeitz zusammen. Sie folgten einer Einladung von Doreen Gloede, die im Eigenbetrieb Jobcenter Burgenlandkreis als BCA agiert.

Die Gastgeberin hatte sich für das Treffen die Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt, Daniela Suchantke und mit Eva von Angern, die Vorstandsvorsitzende jenes Gremiums an den Tisch geholt. „Wir wollen uns vernetzen“, erklärte Doreen Gloede. Immerhin ist der Landesfrauenrat mit 33 überregional aktiven Frauenorganisationen der größte Dachverband für Fraueninteressen in Sachsen-Anhalt. Ziel ist es, dass beide Seiten voneinander profitieren. Indem die Anliegen der BCA im Landesfrauenrat Beachtung finden und im Gegenzug die BCA in den Jobcentern vom Landesfrauenrat  Anregungen und Impulse für ihre Arbeit erhalten. Arbeitstreffen dieser Art finden regelmäßig und im rotierenden Prinzip statt. Bei dem Erfahrungsaustausch in Zeitz wurden besonders rege über die  Randzeitbetreuung und über das Kinderförderungsgesetz  diskutiert und nach Lösungsansätzen gesucht. Dabei waren sich die Akteure einig, dass sie sich bei der Landesregierung Gehör verschaffen müssen, um an der Basis etwas zu bewegen. Da passte es gut, dass der Landesfrauenrat gerade für das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Arbeit eine Stellungnahme für ein arbeitsmarktpolitisches Gesamtkonzept erarbeitet. „Wir geben Ihnen die Gelegenheit, sich mit einzubringen“, erklärte Daniela Suchantke spontan und legte damit den Grundstein für eine Zusammenarbeit mit den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Bereich SGB II.        

tl_files/Jobcenter/Seiten/Aktuelles/2013/Q1/team.jpg

BCA sind seit 2011 in den Jobcentern tätig, wo sie unter anderem erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen, bei der Wiedereingliederung in das Berufsleben nach einer Familienphase beraten und unterstützen. Darüber wirken sie bei der Planung, Entwicklung und Realisierung von Konzepten und Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit mit und vertreten die Jobcenter in kommunalen Gremien und Arbeitskreisen auf regionaler, Landes- und Bundesebene.  Den  Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Bereich SGB II ist es in den vergangenen Jahren gelungen, in Sachsen-Anhalt ein gemeinsames Netzwerk aufzubauen.

 

Die BCA des Jobcenters Burgenlandkreis, Doreen Gloede, ist unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

Telefon:   03441/ 2290231
E- Mail:     gloede.doreen@jc-blk.de

Zurück